Spirituelle Tage

Was meint Spiritualität?
Aufmerksames Dasein im gegenwärtigen Moment, wahrnehmen, was in mir und um mich ist.

Um seinen ureigenen Lebensthemen im Heute zu begegnen, haben wir einen Raum geschaffen:
die spirituellen Tage.
Im Stillwerden findet eine fruchtbare Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben bezogen auf ein Thema statt. So kann eine neue Sicht auf das persönliche Leben entstehen, größere Zusammenhänge werden erkennbar. In der Stille kommen wir dem Geheimnis des Lebens auf dei Spur.

Eingeladen sind Frauen und Männer,

  • die sich von den Themen angesprochen fühlen,
  • die sich auf ihre ureigenen Fragestellungen einlassen wollen,
  • die bereit sind, ihr Leben aus ungewohnten Blickwinkeln anzuschauen und
  • die offen sind für das, was ist sowie für Überraschungen.

Zeitrahmen: 06. - 15. Dezember 2019

"Alles beginnt mit der Sehnsucht" (Nelly Sachs)

Advent ist die Zeit des Wartens und die Zeit des Hoffens. Gerade in den Wochen vor Weihnachten bricht die kaum stillbare Sehnsucht des Menschen auf. Ein geheimes Verlangen wird spürbar - doch wonach? Es gibt ein Sehnen tief in uns nach "mehr", nach "ich weiß nicht was", nach dem Größeren, nach dem Licht.
"Immer ist im Herzen Raum für mehr, für Schöneres, für Größeres", formulierte schon Nelly Sachs.
In den Spirituellen Tagen im Advent wollen wir unserer Sehnsucht nachspüren und ihr Raum geben.

20. - 28. März 2020

„Sei still und erkenne, dass ich Gott bin“ (Ps 46,11)

In einer Zeit, die von Tempo und Hektik geprägt ist, kann es notwendeng sich, sich Zeit zu nehmen und auf die Stimme Gottes zu hören.

Wer sein Leben mit Gott gestalten und Ihn in seinem Leben wirken lassen will, wird die Zeiten und Orte der Stille suchen. Die „Spirituellen Tage“ sind eine Einladung, diese Stille zu finden und einen wunderbaren Ort zu haben, in dem Gott Dich überraschen kann. Sei mutig und vertrau auf Ihn.


23. - 27. Oktober 2020

Spirituelle Tage – nach Maß - mit CranioSacraler Körperarbeit

„Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen!“
(Teresa v. Avila)

In diesen Tagen steht der achtsame Umgang mit unserem Körper im Vordergrund. Durch die behutsame Leib-Arbeit, kann die eigene gesunde Lebenskraft aktiviert und unterstützt werden. Blockaden, die wir in uns gespeichert haben, können gelöst, in Bewegung kommen, verwandelt werden. Durch ein achtsames Berühren und Erspüren des Leibes, können Körper, Geist und Seele miteinander (wieder) zum Einklang finden.
Durch den Leib ist Gott zu uns gekommen (siehe Joh 1,14), darum sollen wir durch den Leib zu Gott gelangen.

20. - 28. November 2020

„Sei gesegnet, ein Segen bist du!“ – Spiritualität im Alltag

„Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ (Gen12,2) – Dieses Wort Gottes an Abraham ist jedem Menschen gesagt: Du sollst ein Segen sein.
Abraham wagte es, sich auf die Stimme Gottes einzulassen. Wagst Du es? Dieses Wagnis ist der Anfang jedes spirituellen Weges, der im Alltag konkret werden will. Denn wenn ein spiritueller Weg nicht im Alltag gegangen wird, wann denn sonst? Herzliche Einladung, Dich rundum segnen zu lassen.

08. Dezember 2019 / 19.Januar / 16.Februar / 15. März / 19. April / 17. Mai / 21.Juni / 19. Juli / 16. August / 06. September / 25. Oktober / 22. November / 13. Dezember 2020

Meditationssonntag

Eingeladen sind alle, die Freude am gemeinsamen Beten haben in der Form des Jesus-Gebetes, auch Herzensgebet genannt.

Morgenmeditation am Mittwoch


Eine offene Gruppe trifft sich jeden Mittwoch zur Morgenmeditation im großen Saal im Dachgeschoß im Kloster Maihingen:

7.30 Uhr Körperwahrnehmungsübungen

7.45 Uhr Meditation - Gebet in Stille mit kurzer Anleitung bzw. Impuls

anschließend gemeinsames Mitbring-Frühstück im kleinen Speisesaal.

Alle Interessierte sind herzlich willkommen!