"Gott schläft in den Steinen, träumt in den Tieren, atmet in den Pflanzen und erwacht im Menschen."
(ind. Upanischaden)

Unterwegssein in der Natur, den Weg suchen, das gemeinsame Essen am Feuer zubereiten, sensibel werden für die Rhythmen der Natur, das bringt uns in Berührung mit dem Geheimnis, das wir selber sind, und lässt uns Gott, den Schöpfer aller Dinge, erahnen und erfahren.

Wir versuchen Räume zu schaffen, in denen Menschen mehr von sich selbst entdecken, eigene Grenzen ausloten und überwinden, Ressourcen erkennen, das Leben im Miteinander einüben, wo Erkenntnis und dadurch Wandlung möglich wird. Wir gestalten unsere Kurse für Jugendliche und Erwachsene prozessorientiert mit Elementen aus der systemischen Erlebnispädagogik.

29.12.18 - 02.01.19

erlebnisRÄUME-Winterlager​

Ist es möglich, im Winter wie Nomaden zu leben und es gleichzeitig warum und gemütlich zu haben? Ja, ist es! Unsere große Jurte bietet ein besonderes Wintererlebnis und bereichert die Teilnehmer durch eine außergewöhnliche Erfahrung. Gemeinsam werden wir auf einer Erhebung am Riesrand mit weitem Blick in die Landschaft die Jurte aufbauen, in der alle Platz finden. Hier verabschieden wir das alte Jahr und feiern den Übergang ins neue Jahr. Gemeinsam sammeln wir frische Kraft und Inspirationen in der besinnlichen Atmosphäre einer Steingrotte.

18.01. - 19.01.19

Schreinerkurs

Echtes Handwerk ist nicht einfach Kopfwissen, sondern erfordert Fertigkeiten, die nur durch direkte Weitergabe von Mensch zu Mensch erhalten bleiben und erlernt werden können. Für den Umgang mit Naturprodukten und natürlichen Rohstoffen benötigt man Gefühl und Erfahrung. Dieses wertvolle Wissen wird im Schreinerkurs weitergegeben. So erlernen die Teilnehmer den richtigen Umgang mit Naturholz und erhalten kompetente Begleitung beim Planen und Herstellen eines Werkstückes. Impulse regen dabei zum Nachdenken an.

08.02. - 09.02.19

Upcycling: "Neues aus Stoff" - eine wunderbare Verwandlung

Inhalt dieses Kurses ist die Entfaltung der eigenen kreativen Potentiale, um Originelles aus Altem zu erschaffen. Die Teilnehmer verarbeiten ihre selbst mitgebrachten Stoffe oder aussortierte Kleidung, woraus wunderschöne und brauchbare Gegenstände wie Täschchen, Kissen, Beutel, Utensilos und ähnliches entstehen. Näh-Grundkenntnisse sind wünschenswert. Zwischendrin setzen wir Impulse, die zum Nachdenken anregen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

12.03.19

Frauenkräuter: Stärkung des Wohlbefindens - Unterstützung bei Unterleibsschmerzen

Im Mittelpunkt stehen Kräuter, die pflegend und ausgleichend auf den weiblichen Organismus wirken. Sie haben die Kraft, die Weiblichkeit zu fördern und bei Beschwerden zu unterstützen.


26.03.19

Frauenkräuter: Mondblutung​

In diesem Kurs finden die Teilnehmerinnen Anleitung, ihre Zeichen der Fruchtbarkeit in positiver Weise zu erleben. Wir erläutern Möglichkeiten, wie verschiedene Beschwerden in diesem Bereich gelindert werden können

30.03.19

Klostergarten: Terra Preta-Tag​

„Ein wahrer Gärtner ist nicht ein Mann, der Blumen kultiviert; er ist ein Mann, der die Erde kultiviert. Wenn er in den Garten Eden kommt, würde er aufgeregt schnuppern und sagen: ,Oh Gott, was für ein Humus!'“
(Karel Capek)

Wir wollen weg von toten, unfruchtbaren Böden hin zu einer lebendigen und nährstoffreichen Erde. Wie das funktioniert, erfahren die Teilnehmer am Terra Preta-Tag.

05.04.18

Natürliche Kosmetik aus Küche und Garten

Viele Hersteller versprechen natürliche Körperpflege, die jedoch bei genauerem Betrachten alles andere als natürlich ist. Konservierungsstoffe, Parfüme, Konsistenzgeber auf chemischer Basis oder Glyzerin – das sind nur einige der Inhaltsstoffe, die im Grunde nicht benötigt werden. Dabei ist es so einfach, aus herkömmlichen und verfügbaren Inhaltsstoffen angenehme, hautpflegende Produkte ohne Chemie herzustellen. Wie das geht, erkunden die Teilnehmer an diesem Nachmittag.

18.04. - 19.04.19

Nachtwallfahrt für Männer​

Gemeinsam sind wir Männer durch die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag unterwegs. Im Beten und Hören, im stillen Gehen und im Gespräch miteinander. Der Weg führt uns vom Kloster Neresheim nach Nördlingen (25 km), optional noch von Nördlingen nach Maihingen (10 km zusätzlich). Anschließend beenden wir die Wallfahrt bei einem gemeinsamen Frühstück im Kloster Maihingen.

18.04. - 19.04.19

Nachtwallfahrt für Frauen​

„Wachet und betet!“ Mit diesem Auftrag Jesu an seine Jünger und Jüngerinnen gehen Frauen in Gemeinschaft mit anderen Frauen durch die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag. Wir beten und nehmen intensiv unseren Körper, Geist und unsere Seele sowie die nächtliche Natur wahr. Wir gestalten die Stunden mit Impulsen, Stille, Gespräch und Gesang.

03.05. - 05.05.19

Vater-Sohn-Kanutour​

Wild und frei, geborgen und sanft – Erlebnisse zwischen Vater und Sohn haben ihre eigene Qualität. Dazu eignet sich wunderbar eine Kanutour. Vater und Sohn sind gemeinsam mit Sack und Pack in einem Boot ein Wochenende lang unterwegs. Wir befahren und bewältigen leichtes Wildwasser mit einigen Stromschnellen, nutzen das Kehrwasser und genießen das Dahinfließen. Die Väter und Söhne sitzen in der Gruppe am Lagerfeuer und lauschen, wenn sie sich gegenseitig Geschichten aus dem Leben erzählen. Gemeinsam werden wir köstliche Gerichte am Feuer zubereiten und unter dem Sternenhimmel schlafen und träumen.

11.05. - 14.05.19

Klostergarten: Pflanztage​

„Gärtnern ist das größte Vergnügen des Menschen,
es ist die schönste Erfindung des menschlichen Geistes.
Die Natur wird nur dadurch beherrscht, dass man ihr gehorcht.
Als erstes hat Gott, der Allmächtige, einen Garten angelegt."
(Francis Bacon)

Den Boden bestellen, neues Leben pflanzen – in Gemeinschaft sorgen wir für Wachstum im Klostergarten: Wir mischen verschiedene Substrate und Pflanzerde, schneiden Stecklinge von Pflanzen und kümmern uns um deren Vermehrung, wir säen Gemüse- und Kräutersamen und pikieren vorgezogene Pflänzchen. Beete müssen vorbereitet, Kompost und Terra Preta (Schwarze Erde) eingearbeitet sowie Mischkulturen angelegt werden. Außerdem legen die Teilnehmer ein Beet für Grünspargel an. Gemäß dem Motto „Vielfalt statt Einfalt" bringen wir gemeinsam Kleinbäume, Sträucher und Stauden in die Erde.

07.06. - 11.06.19

Jugend-Pfingst-Floßfahrt

Der Fluss rauscht und plätschert, die Landschaft zieht gemächlich an uns vorbei, jemand springt in den Fluss und schwimmt neben dem Floß her. Ein paar junge Leute bringen gerade mit dem Kanu das dringend benötigte Trinkwasser, Gitarrenklänge sind zu hören. Auf dem Feuer steht schon das Essen, das ein verführerischen Duft verbreitet. Bald wird die Nacht hereinbrechen. Wohlig warm in unsere Schlafsäcke eingehüllt, betrachten wir dann das beeindruckende Firmament über uns.

15.06. - 22.06.19

Abenteuerreise für Wildniseltern​

„Alles, was die Natur an Gutem schenken kann, schenkt sie uns in Fülle.
Und dazu die Begabung, all das zu genießen.“
(Indianische Weisheit)

Unsere wahren Bedürfnisse als Familie sowie als Einzelne entdecken wir, wenn wir uns auf das Wesentliche beschränken und vom Zivilisationsballast Abstand nehmen. Auf einer Alm in den wunderschönen Salzburger Alpen wird den Teilnehmern das möglich. Wir verbringen miteinander viel Zeit zum Spielen, Wandern, Meditation und Feiern, erleben Abenteuer, entdecken Neues, sind kreativ und genießen die Natur in ihrer atemberaubenden Fülle. Gemeinsam machen wir Feuerholz, kochen Mahlzeiten und lassen uns von den elementaren Tätigkeiten inspirieren. Das ist ein wichtiger Teil unserer Lagerkultur.

04.07.19

Heiltees und Würzöle

Die Natur ist reich an arzneilich wirksamen Pflanzen. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer fachgerechtes Ernten und Haltbarmachen von Würz- und Heilkräutern. Wir stellen Heil- und Würzöle selbst her, kreieren Teemischungen und lernen die Wirkung von Heil- und Gesundheitstees kennen.

20.07. - 23.07.19

Klostergarten: Erntetage 1​

„Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat.“
(aus England)

Die Früchte unserer Aussaat – Gemüse aus dem Nutzgarten – dürfen wir nun ernten und verarbeiten. Dabei lernen die Teilnehmer die verschiedenen Möglichkeiten der Haltbarmachung kennen – von scharf bis süß oder sauer, gekocht, roh oder fermentiert. Ebenso ernten und verarbeiten wir Wildgemüse.

29.07. - 10.08.19

erlebnisRÄUME-Sommer in der Ostschweiz​

Die Natur ist die beste Lehrmeisterin. Sie schult die Sinne, bietet Herausforderungen und macht uns glücklich. Besonders Kinder und Jugendliche brauchen frische Luft sowie die Begegnung mit Tieren und Pflanzen, um gesund und vital zu bleiben. Doch leider weicht das reale Erleben draußen zunehmend virtuellen Welten drinnen. Unser Zeltlager bietet einen wunderbaren Ausgleich und Raum für sportliche und elementare Herausforderungen.

13.08. - 23.08.19

Dolomitentour für junge Erwachsene ab 16 Jahre

Unterwegs auf der Via Alpina 1 in der Schweiz - von Altdorf (Uri) bis Gstaad (Bern)

Auf dieser Route geht es über mehrere der schönsten Alpenpässe quer durch die Schweiz mit ihrer vielfältigen Kultur, Geologie und Topographie. Die zunächst breiten Fahrstraßen enden schließlich in luftigen Gratpfaden. Den Weg säumt eine der weltweit vielseitigsten Flora und Fauna. Wir sind ohne schweren Ballast unterwegs, das Equipment ist einfach und minimalistisch. Wir lassen uns von atemberaubenden Panoramen bezaubern, genießen das Miteinander auf dem Weg und abends am Feuer. Übernachten werden wir im Freien oder in einer Planenunterkunft.

13.09. - 15.09.19

Männerfloßfahrt​

Eingeladen zur Floßfahrt sind Männer zwischen 25 und 95 Jahren, die ein besonderes Naturabenteuer erleben und in einen völlig anderen Lebensrhythmus eintauchen wollen. Das Floß wird für dieses Wochenende unser schwimmendes Zuhause, Kanus geben uns die Möglichkeit, ab und zu auch individuelle Wege zu gehen. Wir haben viel Zeit für gute Gespräche, zum Träumen, zum Schwimmen im Fluss, für Impulse und stille Betrachtung. Leckere Gerichte kochen wir am Feuer, die Nächte verbringen wir mit Schlafsack unter freiem Himmel.

14.09. - 17.09.19

Klostergarten: Erntetage 2​

Der September ist Erntezeit von Obst aus dem Klostergarten: Äpfel, Birnen, Mirabellen, Zwetschgen oder die wilde Kornelkirsche. Alles, was unten liegt oder erntereif ist, wird gemeinsam aufgelesen und in der Klosterküche zu leckeren Genussmitteln wie Marmeladen, Kompott, Saft oder Sirup verarbeitet. Darüber hinaus stellen wir ein Kräuterpesto her und verkosten es anschließend gemeinsam.

20.09.19

Dimitri Lavrentiev - Solokonzert​

Wir laden zum Auftaktkonzert des Gitarrenwochenendes herzlich ein. Dimitri Lavrentiev präsentiert Eigenkompositionen zwischen Folk, Pop und Ragtime.

20.09. - 22.09.19

Dimitri Lavrentiev - Gitarrenwochenende​

Das Gitarrenwochenende mit Dimitri Lavrentiev und Henrique de Miranda Reboucas in der wunderschönen, entspannten und inspirierenden Umgebung des Klosters Maihingen hat sich mittlerweile etabliert und findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt.

Der Kurs richtet sich an Gitarristen aller Leistungsstufen. Im Mittelpunkt steht die Freude am gemeinsamen Musizieren. Bei den Ensembleproben wird ein Stück gemeinsam einstudiert und beim Sonntagsabschlusskonzert vorgetragen.

03.10. - 06.10.19

Wundervoll Pilgern

Von Konstanz nach Einsiedeln

Pilgern ist Beten mit den Füßen. Gehen in der Gemeinschaft ist ursprünglich, einfach, vertrauensvoll, elementar. Die Wanderer erleben eine Umkehr von außen nach innen, öffnen sich wieder für die unscheinbaren Schönheiten der Natur und für ehrliche Begegnungen, üben sich im Loslassen. Auf der Pilgerschaft kommt auch unser Inneres in Bewegung, wir erleben wieder Wunder. Tägliche Impulse und der Austausch in der Gruppe geben wertvolle Unterstützung, Einzelgespräche sind möglich.

08.10.2019

Klimakterium - der Wechsel​

Das Klimakterium ist eine wichtige Zeit im Leben einer Frau. Vieles steht im Wandel: Die Kinder gehen aus dem Haus, die Partnerschaft will neu belebt werden, der Körper stellt sich auf einen neuen Lebensabschnitt ein. Jetzt ist es an der Zeit, sich Raum für sich zu nehmen und sich Gutes zu tun. Mutter Natur bietet eine Fülle an Unterstützung.

01.11. - 03.11.19

Werken im Kloster​

Bekannte treffen und Neues kennenlernen: Wer Spaß daran hat, mit den Händen tatkräftig zu gestalten und zu werken, ist an diesem Wochenende im Kloster Maihingen richtig. Wir arbeiten gemeinsam in Haus und Garten, wo alle sich mit ihren Fähigkeiten einbringen können und praktizieren einen Lebensstil der Einfachheit, Verbundenheit und Achtsamkeit. Zeit für Besinnliches, Kreatives sowie für gute Gespräche ist ausreichend vorhanden.

08.11. - 09.11.19

Brot - Backen und Teilen als Ausdruck christlicher Gemeinschaft​

„Ich bin das Brot des Lebens“ – Brot ist ein Symbol für Gottes Güte und Fürsorge, es dient zu weit mehr, als nur den körperlichen Hunger zu stillen. Für uns Europäer ist Brot Lebensgrundlage und es mit Freunden oder Fremden am Tisch zu teilen, ist ein Zeichen von Gastfreundschaft. Gutes Brot aus Mehl, Wasser, Salz und Sauerteig braucht Zeit. Das traditionelle Brotbacken ist echtes Handwerk und das absolute Gegenteil von moderner, entfremdeter Arbeit. Die Teilnehmer verwenden zum Brotbacken naturbelassene Rohstoffe, weitgehend in Bioqualität und völlig ohne Zusatz- und Hilfsstoffe. Gebacken im Holzofen, wird das Brot zur lebensspendenden Nahrung.

29.12. - 02.01.20​

erlebnisRÄUME-Winterlager

Ist es möglich, im Winter wie Nomaden zu leben und es gleichzeitig warum und gemütlich zu haben? Ja, ist es! Unsere große Jurte bietet ein besonderes Wintererlebnis und bereichert die Teilnehmer durch eine außergewöhnliche Erfahrung. Gemeinsam werden wir auf einer Erhebung am Riesrand mit weitem Blick in die Landschaft die Jurte aufbauen, in der alle Platz finden. Hier verabschieden wir das alte Jahr und feiern den Übergang ins neue Jahr. Gemeinsam sammeln wir frische Kraft und Inspirationen in der besinnlichen Atmosphäre einer Steingrotte.