Alle Gebilde der Schöpfung sind Kinder des einen Vaters und daher Geschwister. Franz von Assisi

Der Mensch ist Teil der Schöpfung, er steht nicht über ihr, sondern ist ein Teil des Universums. Er ist berufen zur besonderen Achtung der gesamten Mitwelt – der Pflanzen, der Tiere, des Wassers, der Luft und der Erde.

Diese Berufung geht jedoch nicht nur uns Christen an; sie hat eine Dimension, die einfach menschlich ist und alle betrifft. Sie besteht darin, die gesamte Schöpfung und ihre Schönheit zu bewahren.

„Erst wenn du jedes Ding lieben wirst, wird sich dir das Geheimnis Gottes in den Dingen offenbaren.“ Fjodor M. Dostojewski

Dieses Verbundensein mit allen Geschöpfen – darüber mit Gott selbst, erleben wir als gelingendes Leben, als eine wunderbare Lebensquelle, die heilsam und erfüllend wirkt. Spiritualität schwingt in allem Sein und Tun auf natürliche Weise mit, ohne Trennung von Weltlich und Göttlich: „Die Welt ist Gottes so voll“ Alfred Delp

Wir sind unterwegs in der Natur, bereiten Essen am Feuer zu und
nehmen die Rhythmen der Natur mit allen Sinnen wahr, gestalten Übergangsrituale. In unseren Veranstaltungen arbeiten wir prozessorientiert u.a. mit Elementen aus der systemischen Erlebnispädagogik.

Impressionen aus der Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen




Jahresprogramm 2022

Unser Jahresprogramm 2022 .pdf zum Herunterladen

29.12.22 – 03.01.23

ErlebnisRäume Winterlager

Am Kraterrand den Jahreswechsel erleben und feiern! Genieße das besondere Ambiente einer geheizten Jurte, wenn es draußen stürmt und schneit. Tanke in der besinnlichen Atmosphäre einer Steingrotte auf. Verausgabe dich bei aufregenden Geländeaktionen und stärke dich danach mit einer selbstgebackenen Pizza. Gemeinsam werden wir eine zweistöckige feste Jurte bauen, in der wir leben und schlafen, kochen, spielen, feiern, singen.

06.04.23

Durch das Dunkel der Nacht… – für Frauen

Pilgern von Gründonnerstag auf Karfreitag

„Wachet und betet!“ Mit diesem Auftrag Jesu an seine Jünger und Jüngerinnen gehen wir in Gemeinschaft mit anderen Frauen durch diese Nacht, um unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele sowie die Natur wahrzunehmen.

Impulse, Stille, Gespräch und Gesang sind Elemente dieser Nacht.

Gemeinsam werden wir bis ca. 2.00 Uhr unterwegs sein. Eine normale Kondition ist ausreichend – wir werden ca. 15 km unterwegs sein. Bitte gutes Schuhwerk und witterungsbedingte Kleidung mitbringen.

Ein schöner Abschluss ist das gemeinsame Frühstück um 9.00 Uhr; eine Übernachtung im Kloster ist möglich. Bitte vorher anmelden

06.04.23

Durch das Dunkel der Nacht… - für Männer

Pilgern von Gründonnerstag auf Karfreitag

Mit anderen Männern unterwegs im Hören und Erzählen, mit Zeit zum Nachdenken, der Bereitschaft für die Stille und der Offenheit für die Gemeinschaft.

Ich erlebe die besondere Qualität des Unterwegsseins in der Nacht, die alle Sinne anspricht, die Achtsamkeit fördert für meinen Körper, meine Bedürfnisse und für alles, was mir begegnet.

Eine normale körperliche Kondition ist ausreichend.

Bitte gutes Schuhwerk und witterungsbedingte Kleidung mitbringen.

21.-23.4.23

Permakultur Frühjahr-Wochenende

Elemente des Frühjahr-Wochenendes:

- Einführung in die Permakultur, Grundlagen

- Bodenpflege, Bodenbearbeitung, Mulchen, Herstellung von Holzkohle

und das fachgerechte Aufsetzen eines Komposthügels zur

Bereitung von Terra Preta

- Grundlagen zur Bepflanzung und Anlage von großen und kleinen

Gärten, Balkonen etc.,

- Pflanzenvermehrung: z.B. Stecklingsvermehrung, Steckhölzer,…

- Spirituelle Dimensionen der Verbundenheit, Lieder, Achtsamkeitsübungen

12.05. – 14.05.23

Permakultur - Frühsommerwochenende

Elemente des Frühsommer-Wochenendes:

- Pflanzengemeinschaften kennenlernen anhand der Anlage einer

Obstbaum-Lebensgemeinschaft

- Pflanzenstärkung, natürliche Düngung und Krankheitsbekämpfung,

Nützlinge

- Destillieren von Blüten und Kräutern, Grundlagen

- Achtsamkeitsübungen, Lieder

13.-15.05.23

Vater-Kind Kanutour

„Wild und frei, geborgen und sanft“

Zu zweit mit Sack und Pack in einem Boot ein Wochenende unterwegs auf leichtem Wildwasser, Stromschnellen gemeinsam bewältigen, Kehrwasser nützen und das Spiel mit dem Wasser genießen.

Am Lagerfeuer mit anderen Vätern und Kindern Geschichten aus dem Leben erzählen und lauschen, unsere Beziehung zueinander stärken und Verständnis füreinander aktiv fördern.

Köstliche Gerichte zubereiten, unter freiem Himmel schlafen oder bei Bedarf eine einfache Unterkunft bauen.

26-29.05.23

Erlebnisräume Floßfahrt

Die Wellen plätschern, die Landschaft zieht gemächlich an uns vorbei, jemand springt in den Fluss und schwimmt neben dem Floß her, ein paar Leute bringen gerade mit dem Kanu das dringend benötigte Trinkwasser, Gitarrenklänge sind zu hören und auf dem Feuer steht das Essen, das ein verführerischen Duft verbreitet. Bald wird die Nacht hereinbrechen, dann können wir wohlig warm in unseren Schlafsäcken das beeindruckende Firmament über uns betrachten....

An diesem Pfingstwochenende kannst du Gottes Geist hautnah in den Elementen spüren.

Du erlernst den Umgang mit einem Kanu und brauchbare Paddeltechniken um sicher steuern zu können.

Das Floß dient uns als tragender Untergrund und schwimmendes Zuhause.

31.7.-12.8.23

Erlebnisräume Sommer in der Ostschweiz

Ab nach draußen – Natur ist eine wunderbare Lehrmeisterin, schult die Sinne, bietet Herausforderung und macht uns glücklich. Besonders Kinder und Jugendliche brauchen die Begegnung mit Tieren und Pflanzen um gesund und vital zu bleiben. Das reale Erleben draußen weicht zunehmend Kunstszenarien auf Bildschirmen, mit all den nicht nur positiven Auswirkungen auf unsere Psyche und unseren Körper.

Unser Zeltlager bietet hier einen wunderbaren Raum für elementare Herausforderungen (Lagereinrichtung bauen, gemeinsames Zubereiten von leckeren Speisen auf der Feuerküche, Wildkräuter und -gemüse kennenlernen, Brennholz machen, den Wildbach zum Erfrischen und Kühlen nutzen,...) die wertvoll sind für das Einüben einer verantwortlichen Haltung für sich selbst und die Gruppe. Hier spielt besonders der respektvolle und liebevolle Umgang mit Schöpfung für uns eine wichtige Rolle sowie gemeinschaftsstiftende Aktionen, bei denen Toleranz und Achtung gegenüber jedem Teilnehmer wesentlich sind. „Ich darf sein wie ich bin.“

All unser Sein und Tun ist durchdrungen von einer spirituellen Lebenshaltung.

Humorvoll und spielerisch wird das Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Bewegung, Abenteuer sowie ruhige Elemente kommen ebenfalls nicht zu kurz, wie etwa: Hochseilaktionen, Interaktionsspiele, Gespräche zu aktuellen Themen, begleitete Mehrtagestouren, Morgenbesinnung, Geländespiele, Schwitzhütte, …

Unterbringung in Gruppenzelten auf einem naturbelassenen Platz neben einem Wildbach mit sauberem Wasser. Toiletten mit Wasserspülung und Waschrinne sind vorhanden.

22.-24.9.

Permakultur Herbst-Wochenende

Elemente des Herbst-Wochenendes:

- Bauen eines Solardörrers mit einfachen Mitteln: ohne externe

Energiezufuhr leckere haltbare Früchte herstellen

- Grundlagen des Tee-Erntens und Teemischens: Kennenlernen

verschiedener Teekräuter im Klostergarten und deren Wirkung

- Wildkräuterwurzeln: ihre Verarbeitung und Nutzung als Medizin

und Nahrungsmittel z.B Salbenherstellung

- Erntedank, Achtsamkeitsübungen, Lieder

28.-30.10.23

Werken im Kloster

Ein Wochenende für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die mit Spaß und Tatkraft sich in Haus und Garten mit ihren Fähigkeiten einbringen möchten. Auch Zeit für gute Gespräche, Kreatives und Besinnliches wird nicht zu kurz kommen. Freunde aus den Veranstaltungen wiedertreffen und neue Kontakte knüpfen.