Grüß Gott!

Die Buntheit des Herbstes und das Licht in diesen Oktobertagen berühren meine Seele in besonderer Weise. Wenn sich am Vormittag der Nebel lichtet und die Sonne über der Landschaft erscheint, taucht sie alles in goldenes Licht – und mir wird warm ums Herz. Mein Blick fällt auf die Bäume, deren Blätter nun in verschiedenen Rot- und Gelb-Tönen strahlen, da erinnere ich einen Satz von Albert Camus: „Der Herbst ist wie ein zweiter Frühling. Alle Blätter werden zu Blüten“. Es ist mehr als eine Stimmung. Es rührt an die Gewissheit in mir, dass aller Wandel, alles Vergehen durchlichtet ist und einen neuen Anfang in sich birgt.

Ich freue mich, wenn Sie uns von Ihren Herbsterfahrungen erzählen …

IMPULSE

Ein Ohr für Gottes Wort - die Bibel malen

Lass Deinen Mund stille sein,

dann spricht Dein Herz.

Lass Dein Herz stille sein,

dann spricht Gott.


Die Natur als persönlicher Coach???

DANKE

Dank an alle Spender, die sich durch unseren letzten Newsletter haben ansprechen lassen und gespendet haben! So sind wir bis jetzt gut durch die Corona-Krise gekommen.


Jetzt steht aber die nächste Herausforderung vor der Tür: die Energiekrise.

Da das Kloster Maihingen mit Gas geheizt wird, werden große Energiekosten in diesem Winter auf uns zu kommen. Unser Stromlieferant hat auch schon die Preise erhöht.
Wir vertrauen darauf,

Aktuelles aus dem Kloster

Klostergarten

Unsere 2. Permakultur-Praxistage im September ragten aus dem normalen Gartenalltag wieder völlig heraus. Schwerpunkte dieses Mal waren Brotbacken mit Sauerteig und verschiedene Formen der Haltbarmachung. Hier konnten die TeilnehmerInnen vor allem die Fermentation in allen Finessen selbst erproben und Köstliches in Gläsern mit nach Hause nehmen.

Erlebnisräume

Vorschau: vom 29. Dezember bis 3. Januar findet wieder unser Winterlager auf dem Maihinger Klosterberg statt. Wir hoffen natürlich sehr, dass es dieses Jahr wieder ein „normale“ Veranstaltung sein kann und viele junge Menschen ab 12 bis 25 Jahren unbeschwert den Jahreswechsel in Gemeinschaft erleben und feiern können. Natürlich bereiten wir mit einem fabelhaften Team wieder ein spannendes Programm vor.

Genießen und Heilen

Räuchern

Da das Fest Allerheiligen schon ganz nahe ist, möchte ich in diesem Rundbrief das Räuchern vorstellen. Ein uraltes Ritual, das einen sehr praktischen Nutzen hat, nämlich die Gesunderhaltung von Mensch und auch Tier zu fördern bzw. wiederherzustellen.

Salbei

Dieses Heilkraut zentriert und führt das Diffuse aus dem Raum und macht Platz für Neues. Es soll das Träumen fördern und helfen, Verbrauchtes und Altes loszulassen. Salbei wirkt reinigend, antiseptisch und desinfizierend – daher wurde es früher oft in Krankenzimmern verräuchert.

Alant

Schon bei den Kelten war diese Pflanze sehr beliebt, er gehört zu den ältesten Heilpflanzen in Europa. Er galt im Mittelalter sogar als Allheilmittel, heute ist er jedoch beinahe in Vergessenheit geraten. Der Alant symbolisiert die Kraft der Sonne, die Menschen in der dunklen Jahreszeit helfen kann sich von Traurigen Stimmungen zu befreien.

Harz

Das Harz von Tanne und Fichte ist unser heimischer Weihrauch. Er öffnet einen heiligen und heilenden Raum und wirkt desinfizierend. Der Duft schützt vor der Ausbreitung von Keimen und dadurch vor Ansteckung. Er hilft bei Verschleimung der Atemwege, bei Rheuma und Gliederschmerzen.

Unsere nächsten Veranstaltungen

Die nächsten Termine auf einen Blick:

Neu im Programm!

Reifes Leben -

die neue Kursreihe für Frauen und Männer, die sich lebenslang weiter entwickeln wollen, die ihr gegenwärtig erreichtes Alter nicht verleugnen und lebensneugierig wachsen wollen.

Das Wochenende von 11. - 13. November 2022 steht unter dem Thema "Reisen mit leichtem Gepäck".


Spirituelle Tage im Advent - In Erwartung
Der eigenen Sehnsucht Raum geben.

Innerhalb vom 9. - 17. Dezember 2022 wähle Deinen Zeitraum (mindestens 2 Übernachtungen).

Online - Bibelgesprächsabend

Unsere guten Erfahrungen mit Zoom-Treffen, haben uns ermutigt, ein regelmäßiges Angebot zu starten.

Wir treffen uns an jedem ersten Sonntag im Monat von 18-19 Uhr zu Gespräch und Austausch zu einem biblischen Thema oder einem aktuellen Thema aus Kirche/Politik/Gesellschaft.